Feinwerkmechaniker
 

Wir suchen Produktionshelfer,- innen, und Qualitätsprüfer,-innen im Schichtbetrieb, so wie Fahrer mit Kommisionierungsaufgaben.

 

Zum 01.09.2018 suchen wir einen Auszubildenden oder Auszubildende als Kaufmann für Büromanagement, und einen Auszubildende, oder Auszubildenden für den Berufszweig Werkzeugmechaniker.

 

Bewerbungen bitte Online unter info@feder-zerspanung.de

 

Mehr zum Ansprechpartner Renate Feder unter:

Chancen bieten und
Sicherheiten schaffen

 

  Zertifizierung ISO 9001:2017
deutsche Version

 

      Zertifizierung ISO 9001:2017
english Version
 
         
    Liefer- und Zahlungs- bedingungen  
         

 

   

Feinwerkmechaniker

 

Ausbildung zum Feinmechaniker

Der Beruf des Feinmechanikers stellt in der Reihe der metallbearbeitenden Berufe die höchste Stufe der Metallbearbeitung dar. Dementsprechend bietet er auch ein umfangreiches Leistungsspektrum.

Die ersten fachlichen Grundkenntnissen erlernt der Auzubildende im handwerklichen Bereich. Diese und der fingerfertige Umgang mit ihnen werden im Laufe der Ausbildung weiter geübt und gefestigt. Desweiteren werden konventionelles Drehen, Fräsen und Schleifen, Flachschleifen, Rundschleifen und Koordinatenschleifen gelehrt. Diese Tätigkeiten werden später erweitert auf die CNC-Bearbeitung und das Erlernen von 2 CNC-Programmiersprachen, CAD, CNC.

In der Schule erhalten die Auszubildenden parallel zur betrieblichen Arbeit ein sehr umfangreiches Wissen im metallogischen, kunststofftechnischen, mathematischen und konstruktiven Bereich.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre, in den Berufschulen Herzogenaurach + Fürth. Darüber hinaus findet eine überbetriebliche Ausbildung in der Innung für Feinwerktechnik in Nürnberg statt.

zurück zu Chancen

 

 

Mailformular
Sitemap

© by Konrad Feder